U14: Platz fünf bei Deutscher Meisterschaft!

Unsere U14-Juniorinnen scheiterten in der Gruppenphase an den späteren Finalistinnen, setzten sich aber im Platzierungsspiel durch und belegten den fünften Platz der Deutschen Meisterschaft 2017. Bei 1226 gefahrenen Kilometer und gefühlten 36 Grad Celsius in der Halle erlebten die Juniorinnen eine spannende Endrunde und ein tolles Floorball-Wochenende.

Ein floorballreiches Wochenende liegt hinter den U14-Mädels der SG Berlin. Der Saisonhöhepunkt konnte dazu genutzt werden, sich als Team weiter einzuspielen, spannende Spiele zu sehen und sich mit anderen jungen Floorball-Spielerinnen zu vernetzen. Und nicht zu vergessen: für die kommende Saison wurde jetzt schon eine große Portion Motivation getankt.

In krasser Gruppe Nichts zu holen

Etwas müde nach der langen Anreise und aufgrund der nächtlichen Hallenkühlung waren die Mädels schon. Sie verschliefen die erste Hälfte gegen den VfL Red Hocks Kaufering, sind dann etwas zu spät in Fahrt gekommen und zeigten dennoch ein engagiertes Auftaktspiel. Hierbei war zu merken, dass sich die Mädels sich immer besser einspielten. Goalie Louisa zeigte ein bärenstarkes Spiel und verhinderte einige Treffer im Berliner Tor. Auf der Gegenseite suchten die Berlinerinnen noch zu wenig den eigenen Abschluss. Die Tore, die sie jedoch schossen, waren schön herausgespielt. Im zweiten Spiel der Vorrunde trafen die Mädels auf die SG Landsberg/Elster, gegen die sie diese Saison schon mehrfach verloren hatten. Nun machte es sich deutlich bemerkbar, dass zwei mal drei Stunden Schlaf einfach zu wenig waren. Dazu kamen die verschobenen Essenszeiten und die verzögerten Anpfiffe. Die Coaches und die Spielerinnen waren einfach platt. Dennoch schliefen sie nicht ein und die Niederlage war deutlich geringer als noch während der Saison. So beendeten die Juniorinnen ihre Vorrunde auf dem dritten Platz der Gruppe A und spielten Sonntag damit direkt um Platz fünf.

Starkes Spiel zum Abschluss der DM

Eine Besichtigung der Mosbacher Altstadt, ein Eis, eine ruhige Nacht und einige Floorball-Freundschaften später, startete der zweite Tag mit dem gemeinsamen Schauen der Halbfinals. Die Gegnerinnen im Spiel um Platz fünf war die sehr junge Spielgemeinschaft SG SSF Bonn/DJK Ennepetal. Mit weniger Druck durch die Gegnerinnen konnte der SG Berlin Nachwuchs seine spielerischen Qualitäten zeigen. Die Mädels ließen den Ball gut laufen und konnten trotz einiger Lattentreffer schöne Tore erzielen, Goalie Leah Groell hielt mit super Leistung die Null.

Die SG Berlin Juniorinnen sicherten sich den fünften Platz und sind hochmotiviert, auch in der kommenden Saison wieder dabei zu sein. Im Finale, das zwischen unseren Gruppengegnerinnen ausgetragen wurde, setzte sich die SG Landsberg/Elster durch, herzlichen Glückwunsch! Vielen Dank den Ausrichtern Floorball Odenwaldwölfe Mosbach, den teilnehmenden Teams und den mitgereisten Fans für ihre Unterstützung! Eine Statistik der Spiele findet man hier.

Für die SG Berlin U14-Juniorinnen spielten: Leah Groell, Louisa Knaack (4+1), Charlotte Semrau (3+2), Jumana Krüger (9+2), Felipa Einwächter (0+1), Marie  Kiesel (0+5), [C] Kim Pia Schneider (1+2), Luca Katharina Linde (2+2), Emily Rzepka.

Foto: VfL Red Hocks Kaufering

Schreibe einen Kommentar