Startschuss in die Hallentrainings!

Mit dem heutigen Tag starten wir in allen Mädchen- und Damenbereichen in die Hallentrainings der Saison 2017/18.

Die jüngsten Spielerinnen werden erneut im gemischten U9-Team von BAT Berlin in der U9-Liga starten, während im U11-Bereich angestrebt ist, ein eigenes Mädchenteam zu stellen, um allen Spielerinnen möglichst viel Spielpraxis zu geben. Die U15-Juniorinnen spielen wieder als Spielgemeinschaft mit dem Vfl Tegel und treten in der U13-Junioren-Liga des FVBB sowie in der U15-Juniorinnen-Liga der SBK Ost an. Die Ligen starten wie gewohnt Ende Oktober. Die Spielpläne sind bald einsehbar:

Saisonmanager des FVBB (U9, U11, U13)

Saisonmanager der SBK Ost (U15-Juniorinnen, Damen KF, Damen GF)

Neben der obligatorischen Meldung im Pokal-Spielbetrieb haben die Damen die Regionalliga Nord zugunsten der Neugründung einer Regionalliga Großfeld im Osten verlassen. Die Liga Nord hat sich positiv entwickelt und besteht mit fünf Teams weiter, während Berlin das fünfte Team in der SBK Ost stellt, so dass eine Regionalliga Sinn ergibt. In der Liga treffen sie auf die Spielgemeinschaften Floor Fighters Chemnitz / Red Devils Wernigerode und SSV Heidenau / USV TU Dresden sowie die Damen vom MFBC Grimma und UHC Weißenfels. Das angestrebte Ziel ist hier der dritte Platz. In der Vorsaison konnte die SG Berlin die Liga Nord auf dem zweiten Platz hinter den Lady Piranhhas aus Hamburg beenden. Diese Saison sind die Gegnerinnen zwar „alte Bekannte“, die letzten Aufeinandertreffen in der Liga liegen jedoch einige Spielzeiten zurück, sodass den Begegnungen dennoch mit Spannung entgegen gesehen wird. Bereits zwei Wochen nach Hallenstart steht das erste Ligaspiel an, etwa einen Monat früher als in den Vorjahren. Und wer früh startet kann auch spät aufhören, denn das letzte Ligaspiel steht erst Anfang Juni an. Bei acht Spieltagen ergeben sich Pausen von zwei bis drei Monaten, welche unter anderem zu einem #BerWien-Event genutzt werden sollen. Eine Umverlegung der Spieltage auf einen späteren Beginn außerhalb der Urlaubszeit sei auch deshalb nicht möglich gewesen, da die SG Berlin das einzige Team ist, das überhaupt Probleme mit dem Spielplan gemeldet hat.

Im Kleinfeldspielbetrieb der SBK Ost spielen die Damen zusätzlich zu den Teams der Großfeldliga gegen die Damen vom USV Jena und USV Halle. In der Vorsaison starteten die Damen stark und erreichten die Playoffs, konnten aber nach drei Monaten Spielpause vor den entscheidenden Spielen nicht an die Leistungen des Ligastarts anschließen und beendeten die Liga auf Platz vier. Das diesjährig angestrebte Ziel ist erneut das Erreichen der Playoffs, während gleichzeitig die Jugendspielerinnen mitgenommen werden. Gerade die jungen Spielerinnen sollen in der Damenliga Erfahrungen sammeln können.

Kommentar hinterlassen