Kleinfeld: SG Berlin gibt rote Laterne ab

SGB2014-12-13-15:36:40_KF_RL-Ost_Spieltag06_BerlinCR+Am sechsten Spieltag lieferte sich die SG Berlin zwei enge Spiele mit den Damen aus Heidenau und aus dem Harz. Dank eines Sieges konnte Berlin die rote Laterne abgeben.

Bisher gab es im Kleinfeld nichts zu holen, an den vergangenen zwei Spieltagen konnte die SG Berlin nicht punkten. Das sollte geändert werden und so ging es hoch motiviert in die beiden Heimspiele.

Knappe Niederlage gegen Heidenau

An diesem Spieltag konnte die SG Berlin fast auf den kompletten Kader zurückgreifen, allerdings fehlte Stammtorhüterin Klein, sodass umfangreich rotiert wurde. So fand sich Abwehrspielerin Jana Conrad im Tor wieder, während Nachwuchsspielerin Miriam Henschel die Kapitänsbinde trug und Antonia Oelke als Coach am Spielfeldrand stand. Die taktische Vorgabe für das Spiel war, denfensiv besser zu stehen als am letzten Spieltag. Der Start gelang gut, nach Vorlage von Britta Melde konnte Karo Serafin den Führungstreffer erzielen. Heidenau konnte jedoch ausgleichen und und auf 1:3 vorlegen. Doch Berlin setzte die Vorgaben von der Bank gut um und kämpfte um jeden Ball, so dass der Saisonmanager vermeldet: “2. Hälfte: Keine Ereignisse.” Berlin drückte und erkämpfte sich viele Bälle und auch Torschüsse, nur ins Netz wollte der Ball nicht. Es blieb bei einem 1:3, gegen Heidenau eine durchaus gute Leistung.

Erster KF-Sieg gegen Harz

Der Harz trat mit einem nahezu Minimalkader an und Berlin rotierte erneut. Nun stand Daniel Flister an der Bande und Miriam Henschel im Tor. Zwar legte der Harz vor, doch gleich im Doppelpack Conrad auf Berger ging die SG Berlin mit 2:1 in die Pause. Der Harz stand hinten kompakt doch Johansson und Nicht fanden die Lücken, so dass sich die SG Berlin ihren ersten Kleinfeld-Sieg diese Saison sichert und nun dank eines besseren Torverhältnisses auf Platz 6 ins neue Jahr gehen kann.

Die nächsten Spieltage finden auch im Campus Rütli statt: am 17.01.2015 hat die U17 ihren Heimspieltag und trifft auf den MFBC Leipzig sowie den Nachwuchs vom Floorball Harz. Und die Woche darauf, am 24.01.2015, wird es richtig voll; gleich 4 Mannschaften sind am 7. Spieltag bei der SG Berlin zu Gast. Die SG trifft dann auf den UHC Weißenfels sowie die Floor Fighters aus Chemnitz.

Ergebnisse SG Berlin des 6. Spieltages – RL Kleinfeld Damen:

Heim Gast Ergebnis
SG Berlin SSV Heidenau 1:3 (1:3;0:0;-:-)
SG Berlin SG Floorball Harz 5:2 (2:1;3:1;-:-)
Für die SG Berlin spielten Spiel 1: Jenni Hietalahti, Laura Nieprasch, (C) Miriam Henschel, Karolina Serafin (1+0), Jessica Smulter, Greta Hentschel, Britta Melde (0+1), Andrea Nicht, Nathalie Berger, Stefanie Klemund, (T) Jana Conrad, Cornelia Wehner.

Für die SG Berlin spielten Spiel 2: (T) Miriam Henschel, Nathalie Berger (2+0), Elina Johansson (1+0), Deborah Geese, Jessica Smulter (0+1), Greta Hentschel (0+1), Andrea Nicht (1+0), Cornelia Lange, Jana Conrad (0+2), (C) Antonia Oelke (1+1), Eeva Tamminen-Laube.

Kommentar hinterlassen